Kriya Yoga in Hamburg

 

Donnerstags, 19:30 - 20:30 Uhr

Kriya Yoga für alle Eingeweihten und Probestunden für Beginnende

Bei der Christuskirche 5

20259 Hamburg

Die Philosophie des Kriya Yoga

Yoga bedeutet Einheit. Bei vollkommener Konzentration des Geistes entsteht diese Einheit durch Verschmelzen des individuellen Bewußtseins mit dem Höchsten Bewußtsein.

Die indischen Meister des Rigveda haben die Technik des Yoga genutzt, um die Geheimnisse von Schöpfer und Schöpfung zu entschlüsseln.

 

Yoga überwindet die Ruhelosigkeit des Geistes und vermittelt einem die Fähigkeit, seine ungeteilte Aufmerksamkeit auf ein Thema zu richten.
In diesem Zustand absoluter Konzentration verschwinden die Grenzen zwischen Beobachter und Beobachtetem und man wird eins mit dem Gegenstand seiner Aufmerksamkeit.

 

Man überschreitet die Einschränkungen des Körpers, des Verstandes und des Egos.
Durch regelmäßiges Üben verleiht Yoga intuitive Kräfte und führt den Menschen zur Vollendung, der Verwirklichung des Selbst.

 

Die Ausbildung des Wissens um die Einheit mit allem Sein ist somit die Essenz des Yoga.

 

Die alten vedischen Meister erkannten immerwährende Glückseligkeit und unbegrenzte Wonne als das Ziel aller Schöpfung.
Dieses vollkommene Glück erfährt, wer sein Einssein mit dem Schöpfer, der Quelle der absoluten Freude wahrnimmt.
Gott, Param, Brahman, das Allerhöchste, die Universelle Seele oder das Allumfassende Selbst sind nur einige von vielen Bezeichnungen für den Urgrund allen Daseins.

 

Spiritualität ist das innerste Zentrum im Herzen aller Religionen und Glaubensrichtungen, in denen sich der Schöpfer offenbart.
Der vedische Begriff hierfür ist Sanatana Dharma oder Ewige Religion.

 

Yoga im allgemeinen und Kriya Yoga im besonderen sind die Kunst und Wissenschaft der Spiritualität.
Durch die Praxis der Meditation durchbricht man die Grenzen der materiellen Existenz und verwirklicht seine Einheit mit dem Universellen Höchsten Selbst.

 

Kriya Yoga ist eine ausgewogene und zweckmäßige Kombination aus Hatha Yoga, Karma Yoga, Raja Yoga und Bhakti Yoga, die zu Jnana Yoga und Gotteserkenntnis führt.

 

Er basiert auf wissenschaftlich fundierten Atemtechniken, die dem Geist Ruhe und Frieden sowie Konzentrationsfähigkeit schenken.
Dazu gehört die gleichzeitige Nutzbarmachung von Atem- und Gedankenenergie, um über die Beschränkungen des Denkens hinauszugehen und den Zustand reinen Bewußtseins zu erleben.

 

Zusätzlich verleiht Kriya Yoga Gesundheit, Schaffensfreude, Entschlußkraft und ein Gefühl universeller Liebe und Harmonie mit den Mitmenschen und der Gesamtheit der Schöpfung.
Er umfaßt leichte gymnastische Übungen, Atem- und Meditationstechniken und ist sowohl dem Körper als auch dem Geist, dem Intellekt und der Seele von Nutzen.

 

Der Name Kriya setzt sich aus den Sanskritsilben Kri und Ya zusammen.
Kri bezeichnet die Durchführung von Taten, das Handeln im täglichen Leben.
Ya bedeutet, die Aufmerksamkeit ständig auf das innere, unsichtbare Selbst zu richten.

 

Ziel des Kriya Yoga ist also, sich stets und bei allem Tun bewußt zu sein, daß es die Seele ist, die die Tätigkeiten vollbringt.

 

Die Techniken des Kriya werden seit jeher nur mündlich von Meister zu Schüler weitergegeben.

 

Detaillierte Informationen zur Möglichkeit einer Einweihung erhalten Sie auf Anfrage.

Paramahansa Atmananda sagt uns:

 

"Das Leben soll gelebt werden – gesund, positiv, fröhlich, liebevoll, hilfreich und harmonisch. Verbessere die Qualität deines Lebens durch die tägliche Praxis des Kriya Yoga, je eher in deinem Leben, um so besser. Du bist niemals allein. Gott ist immer mit dir und er ist deine unbegrenzte Hilfe."